Champignonfliege im Haus

Alles was "kreucht und fleucht..."

Champignonfliege im Haus

Beitragvon Comeandseeme » 15. November 2008, 00:03

Hallo, liebe "Kammerjäger",

ganz verzweifelt sind wir auf der Suche nach Hilfe.......

Wir haben eine neue Wohnung auf dem Gelände einer Champignonzucht. Dieser Betrieb (Bio) leidet unter dem Befall der Champignonfliege. Unsere Wohnung ist stark "verseucht". Immer wieder sind ganze Stellen in den Räumen schwarz von wimmelnden Fliegen. Aufgrund des Schädlingsbefalls wird der Betrieb im April seine Pilzzucht einstellen. Der Betreiber darf wohl aufgrund seines Bio-Labels keinerlei Vernichtungsmittel anwenden. Werden die Fliegen nach Einstellung der Zucht dann weg sein? Oder wird die Belästigung weitergehen, weil der Mist weiter auf dem Gelände lagern wird, da der Betreiber auf Kompost umsattelt?

Durch Insektengitter an den Fenstern gehen sie problemlos durch und unseres Erachtens nach gehen sie auch durch die Ritzen an Fenstern und Türen.

Sooo eine schöne Wohnung.... und soooo eine Plage.

Kann uns jemand helfen? Kennt jemand Fachleute, Vernichtungsmittel, die auch im Wohnraum anzuwenden sind, was auch immer? Wer eine Idee hat, wie man uns helfen kann... dafür wären wir sehr dankbar.


"Fliegende" Grüße
Simone Hammesfahr
Comeandseeme
 

Beitragvon Rüdiger » 15. November 2008, 00:22

Hallo...,

tja, das klingt in der Tat etwas problematisch. "Champignonfliegen" gehören nicht unbedingt zum Berufsalltag eines Schädlingsbekämpfers.
Ob die Befallsaktivität aufhört, hängt davon ab, wie oder worin genau sich diese Fliegen entwickeln.
Grundsätzlich ist es kein Problem, mit richtigen Insektiziden den Ansturm in eurer Wohnung innerhalb Minuten zu beseitigen.
Wichtiger wäre, das ganze an der Wurzel zu packen. Wenn ich richtig informiert bin, benötigen die Fliegen den Fruchtkörper (das, was wir als Pilz bezeichnen), um sich zu vermehren, bin aber nicht ganz sicher. Wie gesagt, manche Viechers gehören nicht zum Standartgeschehen, da muss man selbst erstmal nachforschen.

Die Fliegen aus der Wohnung zu kriegen, ist wie gesagt, nicht das Problem. Die Neuenststehung müsste verhindert werden. Und ob das passiert, werdet ihr ja sehen, wenn die Pilzzucht eingestellt wird.

Rüdiger :mrgreen:
Rüdiger
 


Zurück zu Insekten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 2 Gäste