FLÖHE - Hühner- oder Katzenfloh?

Alles was "kreucht und fleucht..."

FLÖHE - Hühner- oder Katzenfloh?

Beitragvon pavlovsdog » 15. November 2011, 11:52

Hallo zusammen,

ich habe ein "problem" mit flöhen - soviel ist klar.

die frage, die sich mir stellt, ist nur welche art ist es und wo muss ich somit mit der prophylaxe/bekämpfung anfangen/weitermachen.

mein verdacht ist der Hühnerfloh, nachdem ich mir aber nicht sicher bin, möchte ich eure meinung einholen.
Dateianhänge
seite.JPG
seite.JPG (45.62 KiB) 12671-mal betrachtet
kopf.JPG
kopf.JPG (38.56 KiB) 12671-mal betrachtet
hinterkopf nacken.JPG
hinterkopf nacken.JPG (34.82 KiB) 12672-mal betrachtet
pavlovsdog
 

Re: FLÖHE - Hühner- oder Katzenfloh?

Beitragvon pavlovsdog » 15. November 2011, 11:54

kopf von schraeg hinten.JPG
kopf von schraeg hinten.JPG (34.36 KiB) 12673-mal betrachtet
kopf 2.JPG
kopf 2.JPG (33.12 KiB) 12673-mal betrachtet
kopf3.JPG
kopf3.JPG (36.97 KiB) 12672-mal betrachtet
noch ein paar bilder...
pavlovsdog
 

Re: FLÖHE - Hühner- oder Katzenfloh?

Beitragvon tkolling » 15. November 2011, 15:57

Hallo,

eine Flohbestimmung an Bildern ist äußerst schwer. Die Fotos sind schon nicht schlecht und es sind auch einige wichtige Merkmale erkennbar. Aber halt nicht alle.
Bei Flohbestimmung wichtig:
- Vorhandensein der Borsten am Auge und auf dem Hinterkopf (Ctenidien) (ja/nein), kann ich für das Auge auf den Bildern nicht 100% ausschließen. Wenn nicht, kann es z.B. kein Katzen- oder Hundefloh sein
- Anzahl der Borsten am Hinterkopf und am Auge - Vogelflöhe haben zum Beispiel mindestens 24
(kann man ebenfalls nicht an Bilder ausmachen)

Teilweise müssen dann die Flöhe auch in chemischen Lösungen (Kalilauge) aufgehellt werden um dann an den Genitalien die wirkliche Art auszumachen.
Ich persönlich würde also ein Floh nur am Tier selber um dem Bino bestimmen.

ABER! Wie kommst du auf Hühnerflöhe? Gibt es Hühner auf dem Hof?
Die Jahreszeit spricht eigentlich für Vogelflöhe. Kontrolliert doch mal einfach mal die Vogelnester am Haus bzw. die eventuell vorhandenen Vogelhäuschen und Schwalbennester. Wenn die Vögel im Herbst raus gehen suchen sich die Flöhe oft an warmen Tagen dann neue Opfer, weil die eigentlichen Opfer ja ausgeflogen sind...

Schöne Grüße
Thomas K.
tkolling
 

Re: FLÖHE - Hühner- oder Katzenfloh?

Beitragvon pavlovsdog » 15. November 2011, 16:32

erstmal VIELEN DANK für das schnelle antworten! (auch wenn ich dich ein bisschen "genötigt" habe;))

um meine situation mal etwas zu erläutern:
flöhe trage ich meistens am körper nachdem ich 1-2h vorher im garten bzw. beim kaminholz war.
lichtfallen kerze/teller/wasser brachten in der wohnung(neubau) keinen einzigen fang.

zum einen streunen oft katzen durch unseren garten. zum anderen hängen zwei schwalbennester
über dem hauseingang (in ca. 5-6m höhe) und zum dritten habe ich, unwissenderweise, ein altes
vogelnest vor 1 1/2 monaten in den kompost gegeben und der steht gleich beim kaminholz.

hühnerflöhe habe ich genannt, weil ich dachte, vogelfloh wäre ein trivialname von hühnerfloh und nicht wusste, daß ein unterschied besteht. die bilder im netz haben mich zwecks form und farbe der tiere auf den trichter gebracht, dass es eben vogel/hühnerflöhe sein könnten. bei katzenflöhen wäre ich wohl richtig panisch geworden.

stimmt es, dass katzenflöhe sich mit dem menschen als wirt vermehren können, vogelflöhe aber gefiederte kollegen für die fortpflanzung benötigen?

vielen dank für deine hilfe! ich werde versuchen bessere bilder von der augenpartie zu machen, damit hier eine vermutung leichter fällt.

viele grüße aus franken nach brandenburg!
pavlovsdog
 

Re: FLÖHE - Hühner- oder Katzenfloh?

Beitragvon pavlovsdog » 15. November 2011, 17:42

PIC000051.JPG
PIC000051.JPG (62.13 KiB) 12657-mal betrachtet
PIC00006.JPG
PIC00006.JPG (75.71 KiB) 12658-mal betrachtet
PIC00002.JPG
PIC00002.JPG (81.22 KiB) 12657-mal betrachtet
ich hoffe diese bilder bringen etwas mehr licht ins dunkel des flohauges ;)
pavlovsdog
 

Re: FLÖHE - Hühner- oder Katzenfloh?

Beitragvon tkolling » 16. November 2011, 15:19

Hallo,

okay, dann ziemlich sicher Vogelfloh. Dann einfach mal die Quellen besser beseitigen. Das Nest auf dem Kompost wird es dann wohl sein!

Schöne Grüße
Thomas K.
tkolling
 

Re: FLÖHE - Hühner- oder Katzenfloh?

Beitragvon pavlovsdog » 18. November 2011, 12:25

super! danke für die info.
das beruhigt mich jetzt schon, dass ich keine invasion zu befürchten habe!
pavlovsdog
 


Zurück zu Insekten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste