Spinnenläufer

Alles was "kreucht und fleucht..."

Spinnenläufer

Beitragvon schildkröte » 19. März 2008, 10:52

Hilfe, ich habe ganz ekelige "Mitbewohner". Nachts krabbeln sie mit ihren vielen Beinchen ganz schnell in der Wohnung rum. Sehen ähnlich aus wie Tausendfüssler - bräunlich, gestreift, viele lange, dünne Beinchen, lange Fühler und 5 - 8 cm lang!

Meine Internet-Recherche ergab: SPINNENLÄUFER.
Ich wohne in einer Erdgeschosswohnung in einer Stadt. Es gibt einen kleinen begrünten Innenhof. Alles ganz nett, aber diese Tierchen MÜSSEN weg! Wer kann mir helfen?
schildkröte
 

Beitragvon Rüdiger » 20. März 2008, 02:55

Hallo Schildkröte,

ein Schädlingsbekämpfer kann dir helfen, wenn das Problem Überhand nimmt.
Der schaut sich die Sache vor Ort an und entscheidet dann, ob und was zu tun ist.

Rüdiger :mrgreen:
Rüdiger
 

Spinnenläufer

Beitragvon Katja » 28. März 2008, 10:48

Hallo ihr,

ich hab dasselbe Problem. Vor ein paar Monaten haben wir den ersten Spinnenläufer in unserer Wohnung gefangen und uns gewundert, was das wohl für ein Bursche ist. Nachdem mir dann vor drei Tagen einer im Schlaf über das Gesicht gekrabbelt ist (ihr könnt euch sicher meine reaktion vorstellen.. :shock: ) und ich heute morgen wieder einen von meiner Wand weggefangen habe, bin ich zu dem entschluss gekommen: dieser Viecher müssen weg.

Gibt es keine "natürliche" Methode diese Viecher loszuwerden? Vielleicht durch Backpulver (wie bei Ameisen), Sirup oder ähnliches?

Ich will nunmal wegen zwei Viechern nicht gleich den Schädlingsbekämpfer alarmieren..

Danke schonmal für eure Antworten

PS: wusstet ihr, dass Spinnenasseln ihre Beine abstossen, wenn sie in Gefahr schweben? Ist echt ne eklige Angelegenheit, da die Beinchen noch zucken um den Angreifer zu verwirren..
Katja
 

Beitragvon Rüdiger » 28. März 2008, 12:59

Hallo Katja,

Sirup??????? Backpulver????????????????????

Versuchs doch mal! :D Das Ergebnis teilst du mir dann mal mit, ok?

Mit Verlaub: Du hast vielleicht Vorstellungen...

Wenn sie weg
MÜSSEN
, wobei es aber nur zwei oder 3 sind, dann musst du diese 2 oder 3 halt mechanisch weg machen. Heißt: Nehmen und hinaus befördern.
Das eine wollen (wegmüssen), das andere nicht (Schädlingsbekämpfer) ist in der Tat die billigste Variante aber dann gehts halt nur so, wie ich beschrieben.
Das wäre in etwa so, als wärst du krank, die Krankheit muss weg, du willst aber nicht zum Arzt.

Denk nochmal drüber nach... :wink:

Rüdiger :mrgreen:
Rüdiger
 

Beitragvon Katja » 28. März 2008, 16:37

naja, mit Backpulver kriegt man Ameisen - mit Sirupfallen Kakerlaken.. da dachte ich, es gäbe auch was für diese tollen Spinnenläufer.

Aber nagut, wenn ihr auch nichts wisst hilft wohl wirklich nur die altbekannte Variante "Glas her, einsperren, entweder vernichten oder leben lassen"
Katja
 

Beitragvon Rüdiger » 28. März 2008, 18:44

Wo steht das, dass man mit Backpulver Ameisen kriegt und mit Sirup Kakerlaken? ;-)

Wenn das eine funktionierende Standartmethode wäre, wären die Hälfte aller Schädlingsbekämpfer arbeitslos.

Und dieser Spinnenläufer ist kein SCHÄDLING, sondern aus deiner Sicht eher etwas lästiges. Ähnlich wie bei den niedlichen Marienkäfern. Einzeln mag sie jeder, treten sie in Massen auf, wirds unangenehm. Aus Sicht der halben Bevölkerung sind alle Insekten und Spinnentiere inakzeptabel aber längst keine Schädlinge im Sinne der Schädlingbekämpfung.

Rüdiger
:mrgreen:
Rüdiger
 


Zurück zu Insekten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste